Hausrat­versicherung
ab 35,85€ im Jahr

Informationsmenü:

Das Wichtigste in Kürze

Mit Sicherheit zuhause. Als Mieter einer Wohnung oder als Hauseigentümer sind Ihnen bereits häufige Gefahrenquellen bekannt, die Ihre Wohnung und Ihr Inventar gefährden können. Zu diesen Quellen zählen Feuer- und Leitungswasserschäden, aber auch Hagel und Einbruch. Tritt ein Schadensfall ein, kann die Schadenssumme schnell sehr groß werden. In dieser Situation hilft Ihnen die Hausratsversicherung, die Ihnen bis zu einem festgelegten Versicherungswert den Schaden ersetzt

Die Höhe des Versicherungsbeitrags ist abhängig vom Standort der Immobilie, Bauartklasse, Wohnfläche und dem Umfang des gewünschten Versicherungsschutzes.

Sie können Ihren Hausrat gegen Feuer, Leitungswasser sowie Sturm und Hagel abgesichern. Zusätzlich können Elementarschäden sowie unbenannte Gefahren eingeschlossen werden.

Eine Hausratversicherung ist eine Neuwertversicherung. Unter Neuwert versteht man den Wiederbeschaffungspreis von Sachen gleicher Art und Güte.

Zweitwohnungen, die max. 6 Monate unbewohnt sind, können auch versichert werden.

Ein Tarifvergleich lohnt sich wegen den großen Preis- und Leistungsunterschieden der einzelnen Anbietern.

1. Wer benötigt eine?

Wer sollte eine Hausratversicherung abschließen?

Eine Hausratversicherung gilt als eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt, sobald gewisse Werte angeschafft werden. Eine Hausratversicherung zu haben ist zwar keine Pflicht, aber all denjenigen zu empfehlen, die sich einen Verlust des Hausrats nicht oder nur sehr schwer leisten können.

Welche Arten der Hausratversicherung gibt es:

  • Hausrat für ein Einfamilienhaus
  • Wohnung im Mehrfamilienhaus
  • Hausrat für die Zweitwohnung (max. 6 Monate unbewohnt)

Die Bauartklassen spielen in der Hausratversicherung eine Rolle und werden von Versicherer eingesetzt, um eine Hausrat gemäß seinem Brand- oder Schadensrisiko einzustufen.

2. Welche Leistungen werden abgedeckt?

Schäden in diesen Bereichen deckt die Hausratversicherung bis zur vereinbarten Deckungssumme ab:

  • Brand
  • Leitungswasser
  • Blitzschlag
  • Hagel und Sturmschäden
  • Einbruchdiebstahl
  • Explosionen/Implosionen
  • Vandalismus

Folgende Leistungen können zusätzlich eingeschlossen werden:

  • Elementarschäden (Überschwemmung, Erdbeben, Lawinen, Erdrutsch,
    Erdsenkungen, Starkregen, Hochwasser und Rückstau)
  • Fahrraddiebstahl
  • Glasversicherung
  • Diebstahl aus verschlossenen PKW
  • Diebstahl am Arbeitsplatz
  • ausgelagerte Sportausrüstung
  • Vermögensschäden durch Online-Banking-Betrug
  • Sengschäden
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Wertsachen

Was ist in der Hausratversicherung mitversichert:

  • Möbel, Teppiche und Bilder
  • Fernsehgeräte, Handy, Computer und Stereoanlage
  • Elektrogeräte, Küchengeräte und Waschmaschine
  • Geschirr, Besteck, Gläser und Kleidung
  • Wertsachen (Schmuck, Bargeld, Pelze, Teppiche, Briefmarken)
  • Musikinstrumente und kleine Haustiere

Welche Schäden zahlt die Hausratversicherung nicht oder nur zum Teil?

  • Bei grober Fahrlässigkeit und Obliegenheiten.
  • Mutwillige Zerstörung

Was kostet der Versicherungsschutz?

Die Beiträge liegen zwischen 35 Euro – 600 Euro im Jahr.

Die Beitragshöhe einer Hausratversicherung hängt von mehreren Faktoren ab: Standort der Immobilie, Bauartklasse, Wohnfläche und dem Umfang des gewünschten Versicherungsschutzes. Eine günstige Hausratversicherung bekommen Sie schon für 35,85 Euro im Jahr.

Wir beraten Sie gerne!

Unsere Berater freuen sich von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr auf Ihre Fragen.

Telefon: 02741- 9721273
kontakt@mawadirekt.de

3. Unsere besten Hausrattarife

Wir empfehlen Ihnen folgende Hausratversicherungstarife

Diese Leistungen sollten Sie auf jeden Fall in Ihrer Hausratversicherung einschließen:

  • Elementarschäden
  • Grobe Fahrlässigkeit (100%)
  • Überspannungsschäden
  • Nutzwärmeschäden
  • Diebstahl aus verschlossenen PKW
  • Vermögensschäden durch Online-Banking-Betrug
  • Hotelkosten im Schadenfall
Anbieter TarifTest
GEVProtect Premium1-
allsafehome perfect2+
Adam RieseXXL1-
InterriskXXL1-
AmmerländerExcellent1
BarmeniaPremium1
Die MAWA Testsieger Preis/Leistung/Service (134Tarifen) 19.08.2020

4.Tarifrechner

Vergleichsrechner

HAUSRAT VERSICHERUNG

Hier klicken

MAWA TIPP:
Für den preisbewussten empfehlen wir den Tarif Exclusiv von der Ammerländer. Wer den besten Tarif haben möchte, kommt nicht an der Barmenia vorbei. Premium inkl. unbenannte Gefahren ist hier das Beste.

Wichtige Zusatzbausteine:

Grobe Fahrlässigkeit

Grobe Fahrlässigkeit in der Hausratversicherung:

Es wird grob fahrlässig gehandelt, wenn ein Schaden durch einfache und naheliegende Verhaltensweisen hätte verhindert werden können und diese außer Acht gelassen wurden. Das heißt, der Versicherte verletzt die erforderliche Sorgfalt nach allen Umständen in ungewöhnlich hohem Maße.

Schadenbeispiel:
Eine entzündete Kerze wird vom Versicherer über eine unangemessene Zeit nicht beaufsichtigt.

Elementarschäden

Die Elementarversicherung in der Hausratversicherung:

Unter Elementarschäden versteht man die Schäden, die durch das Wirken der Natur hervorgerufen werden. Beispielsweise gelten Schäden durch Überschwemmung, Erdbeben, Lawinen, Erdrutsch oder Erdsenkungen als Elementarschäden. Ebenso Starkregen, Hochwasser und Rückstau sind mitversichert.

Überspannungsschäden

Überspannungsschäden in der Hausratversicherung:

Überspannungsschäden entstehen stets durch Blitzeinschlag in Strom-, Telefon- oder Antennenleitungen. Hierdurch können angeschlossene Geräte nicht nur beschädigt, sondern auch ganz zerstört werden. Gelangt ein hoher Stromstoß in ein elektrisches Gerät, kann es ebenso schnell zu einem Brand kommen.

Nutzwärmeschäden

Nutzwärmeschäden in der Hausratversicherung:

Als Nutzwärmeschäden werden Brandschäden durch Nutzgeräte – wie Kamine, Öfen, Gasherde, Mikrowellen, Bügeleisen – bezeichnet. Es handelt sich also um Schäden an Objekten, die dadurch entstehen, dass sie einem Nutzfeuer ausgesetzt sind.

Schadenbeispiel:
Wäsche ist am Kamin zum Trocknen aufgehängt. Mehrere Wäschestücke fallen infolge eines Durchzugs hinein und beginnen zu brennen

Empehlenswerte Zusatzbausteine:

Fahrraddiebstahl

Fahrraddiebstahl in der Hausratversicherung:

Dies ist ein rund um die Uhr Schutz für das Fahrrad – die sonst übliche Nachtzeitklausel (kein Versicherungsschutz zwischen 22 Uhr – und 6 Uhr nach vollendeten Gebrauch) gilt somit nicht.

Wertsachen

Wertsachen in der Hausratversicherung:

Die Hausratversicherung ersetzt auch Schäden an Wertsachen. Wertsachen sind zum Beispiel Bargeld, Sparbücher, Schmuck, Briefmarken, Pelze, Kunstgegenstände, Antiquitäten. Bitte berücksichtigen, dass es für die einzelnen Wertsachenpositionen auch besondere Entschädigungsgrenzen in den Bedingungen gibt.

Sturm- und Hagelschäden auf dem Grundstück

Sturm- und Hagelschäden auf dem Grundstück der versicherten Wohnung in der Hausratversicherung:

Schäden, welche auf dem Grundstück der versicherten Wohnung und durch Sturm oder Hagel verursacht werden, sind mitversichert.

Vermögensschäden durch Online-Banking-Betrug

Vermögensschäden durch Online-Banking-Betrug (Phishing) in der Hausratversicherung:

Ein Vermögensschaden ist eine finanzielle Einbuße, welche in Geld messbar ist. Unter dem Begriff Phishing versteht man Versuche, über gefälschte Webseiten, oder E-Mails an persönliche Daten eines Internet Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen. Ziel des Betrugs ist es, mit den erhaltenen Daten beispielsweise Kontoplünderung zu begehen und den entsprechenden Personen zu schaden.

Sonstige Erweiterungen

Marktgarantie

Marktgarantie in der Hausratversicherung:

Bietet für den versicherten Deckungsumfang ein anderer Versicherer einen besseren/höheren Deckungsumfang, so wird die Leistung dementsprechend erweitert.

Unbenannte Gefahren

Unbenannte Gefahren in der Hausratversicherung sind alle Schadenursachen,die nicht in einem unserer Versicherungsprodukte genannt und versicherbar sind, die trotz erforderlicher Sorgfalt, unvorhersehbar eintreten und die nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind.

5. Wichtige Fragen zur Hausratversicherung

Was zählt zur Wohnfläche?

Was zählt zur Wohnfläche in der Hausratversicherung:

  • Flur, Bäder und Toiletten
  • Küche, Ess-, Schlaf- und Wohnzimmer
  • beruflich genutzte Räume, zum Beispiel Arbeitszimmer
  • Hobbyräume, Schwimmbäder und Wintergärten

Nicht zur Wohnfläche gehört:

  • Treppen, Balkone, Loggien und Terrassen
  • Heizungsräume, Waschküchen und Trockenräume
  • Gewächshäuser, Lagerräume im Keller und auf dem Dachboden
Ist die Hausratversicherung steuerlich absetzbar?

Als Sachversicherung kann man die Hausratversicherung nicht steuerlich geltend machen. Arbeitszimmer können angegeben werden.

Wie kündige ich meine Hausratversicherung?

In der Regel gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten vor dem Ende der Vertragslaufzeit. Ist diese Frist abgelaufen, verlängert sich Ihr Vertrag automatisch um ein Jahr.

Was mache ich im Schadensfall?

Ist ein Hausratschaden eingetreten, muss der Versicherungsnehmer ein paar Punkte beachten, damit die Abwicklung über die Gebäudeversicherung reibungslos funktioniert:

1. Schaden dokumentieren (Fotos machen)
2. Melden Sie die Schäden direkt der Versicherung
3. Zustand unverändert lassen (Notdürftigste veranlassen)

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.




Impressum